Drehleitermaschinisten-Lehrgang

Drehleitermaschinisten-Lehrgang

In der vergangenen Woche fand zum Teil in Rheinmünster ein Lehrgang für Drehleitermaschinisten statt. In Kooperation mit der Feuerwehr Baden-Baden stellten sich sieben Kameraden dieser Herausforderung. Beim Lehrgang wird das notwendige theoretische Einsatzwissen als auch der praktische Umgang mit dem Fahrzeug und sämtlichen Gerätschaften für einen Drehleiter-Einsatz geschult.

Zum Grundwissen gehört unter anderem die Vorgehensweise unterschiedlicher Einsatzarten, wie Löschangriff, Menschenrettung oder Anleiterbereitschaft. Darüber hinaus muss innerhalb kürzester Zeit eine Menge an Einsatzregeln überprüft und bewertet werden um das Einsatzziel erreichen zu können ohne ein Sicherheitsrisiko einzugehen. Anhand der HAUS-Regel muss die Umgebung entsprechend untersuch werden bezüglich

  • Hindernisse, wie Bäume, Straßenlaternen oder Stromleitungen
  • Abstände zu der Einsatzstelle, Gehwegen oder Abhängen
  • Untergrund, dieser muss sorgfältig auf Tragfähigkeit geprüft werden
  • Sicherheit, gemäß der bekannten Gefahren an der Einsatzstelle müssen diese auch bei einem Drehleitereinsatz berücksichtigt werden.

Die Ausbildung dauert vier Tage, beginnend mit dem theoretischen Unterricht in Rheinmünster. Nach zwei Tagen mit den ersten praktischen Übungen wechselt der Ausbildungsort nach Baden-Baden. Die dortige, eng bebaute Innenstadt stellt die angehenden Drehleitermaschinisten vor großen Herausforderungen.

Am Donnerstag Vormittag konnten alle Teilnehmer erfolgreich die theoretische Lernkontrolle hinter sich bringen. Nach weiteren Übungen am Nachmittag stand am Freitag Vormittag die praktische Prüfung an, bei welche jeder Kamerad ein Einsatzszenario abzuarbeiten hatte. Sämtliche Teilnehmer konnten auch dies erfolgreich meistern.

Herzlichen Glückwunsch an die Kameraden Joel Koch (Greffern), Dustin Pucihar (Stollhofen) und Dominik Müller (Schwarzach) zur bestandenen Prüfung zum Drehleitermaschinisten.

navigate_before
navigate_next