Nachwuchs in Rheinmünster gesichert

Nachwuchs in Rheinmünster gesichert

Nachdem in den beiden vergangenen Jahren keine Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr stattfinden konnte, freuten sich die Jugendlichen am 06.05.2022 endlich einmal wieder aller zusammen kommen zu können. Unter entsprechenden Hygiene-Maßnahmen fand and diesem Abend die Jahreshauptversammlung der Rheinmünster Jugendfeuerwehr in der Turnhalle in Greffern statt.

Trotz der schwierigen zurückliegenden Jahre konnte die JF ihren hohen Stand an Kindern und Jugendlichen in den einzelnen Gruppen auf sehr hohem Niveau halten und ist damit eine der stärksten Jugenabteilungen des gesamten Landkreises. Zum Ende des Jahres 2021 betrug der Stand 52 Jugendliche, davon sieben Mädchen und 29 Kinder mit 12 Mädchen.

Bevor die Pandemie alles lahm legte gab es 2019 noch einige Aktivitäten der einzelnen Jugendgruppen. So wurde im Mai 2019 das erste mögliche Abzeichen in der Jugendfeuerwehr, die Jugendflamme Stufe 1 abgenommen. Unter der Aufsicht von Kreis-Fachgebietsleiter Dominik Schorpp konnten sich 15 Jugendliche das erste Abzeichen ihrer Jugendfeuerwehrlaufbahn sichern.

Im Juni 2019 wurde auf Wunsch der Jugendsprecher eine Kanutour auf der Moder durchgeführt. Trotz der Anlaufschwierigkeiten bedingt durch kurzfristige Absagen von gemeldeten Fahrern, konnten die 40 Teilnehmer einen spaßigen Tag auf dem Wasser mit abschließenden Grillfest genießen.

Als nächstes stand das Highlight des Jahres 2019 auf dem Programm. 19 Jugendliche und 6 Betreuer fuhren ins Kreisjugendzeltlager in Bühl. Mit mehreren Fahrzeugen und einem voll beladenen GW Logistik ging es ab an die Gewerbeschule. Hier wurden schon zum 4. Mail sieben Zelte für die gut 50 Teilnehmer der Zeltlagergemeinde Rheinottersheim aufgebaut. Thema in diesem Jahr war “Weihnachten im Zeltlager”. Mit Baum und passender Deko wurde geziert und jeden Tag gab es eine frische Lieferung Plätzchen aus Ottersweier. Nach einer standesmäßig unruhigen ersten Nacht stand am 2. Tag eine Dorfrally durch Bühl, inklusive Eis-Pause auf dem Johannesplatz auf dem Plan. Tag drei und vier waren durch Ausflüge zum Rudolf-Fettweis-Kraftwerk in Forbach und eine Geocaching-Tour verplant. Der 5. Tag stand zur freien Verfügung und wurde zu einem Besuch des Bühler Schwimmbades genutzt; am Abend fand der traditionelle Lagergottesdienst statt, welcher auch zahlreiche Besucher anlockte. Am Donnerstag stand neben für die Gruppe der Lagerdienst an, Essens,- Spüldienst und Reinigung der sanitären Anlage, sowie des PLatzes waren die Aufgaben. Außerdem wurde tiraditionelle Lagerolympiade durchgeführt. Der Freitag stand ganz im Zeichen des “Bunten Abends”, welcher dank Iljas Verkleidungskiste ein voller Erfolg war, vorher jedoch ging es unter dem Motto “Schiffe versenken” noch auf eine Kanutour. Nach einer ereignisreichen Woche wurden am Samstag die Zelte wieder abgeschlagen und alles wieder zurück an Ort und Stelle verbracht.

Im Oktober nahm die Jugendgruppe aus Greffern stellvertretend an der digital Schnitzeljagd zum 50-jährigen Bestehen der Jugendfeuerwehr Hügelsheim teil. Mit GPS Koordinaten ausgestatter und Google Maps als karte ging es auf die ca. fünf Kilometer lange Strecke, auf der an fünf Stationen diverse Aktivitäten gemeistert werden mussten. Am Ende landete die Grupper erfolgreich auf Platz 2 und durfte einen Pokal mit nach Hause nehmen.

Am Orientierungslauf der Kreisjugendfeuerwehr am 19. Oktober in Durmersheim war die Jugendfeuerwehr Rheinmünster erneuet erfolgreich. Ebenfalls vertreten durch die Jugendgruppe Greffern ging es morgens um 7.30 Uhr nach Durmersheim. Hier lagen 6,5 km und 7 Spielstationen vor uns, die uns und den anderen 15 Jugendfeuerwehren alles abverlangten. Mit Schnelligkeit, viel Geschick und guter Kameradschaft, konnten, trotz kleiner Umwege, um 14.30 Uhr der Wanderpokal und der Pokal für den ersten Platz entgegen genommen werden. Knapp vor den Jugendfeuerwehren aus Weisenbach und Muggensturm, konnten wir nach 2010 und 2011 erneut den begehrten Wanderpokal nach Rheinmünster holen.

Kurz vor der Generalversammlung 2020 wurde der Betrieb eingestellt und konnte nur unter der Auflage eines eigens erstellten Hygienekonzeptes für eine Handvoll Präsenz-Übungsabende im Spätjahr wieder aufgenommen werden. Die Jugendgruppen versuchten das ein oder andere online durchzuführen. Das Ferienprogramm wurde ausgesetzt.

Auch in 2021 fanden keine Generalversammlung und kein Ferienprogramm statt.
Der Präsenzübungsbetrieb konnte erst ab Mitte Juni wieder beginnen und musste Anfang November wieder ausgesetzt werden. Auch hier wurde in den Jugendgruppen mit großem Eifer daran gearbeitet, dass alles funktioniert. Es wurde sogar die Sommerpause in den Ferien ausgelassen.

Auch die Kinderfeuerwehrgruppen waren aktiv.

Der Tag der Kinderfeuerwehr 2019 am 25. Juli war in diesem Jahr wieder einmal ein Ausflugstag. Es ging in den Wolf- und Bärenpark nach Bad Rippoldsau. Hier wurde den Kindern das Verhalten der Wildtiere näher gebracht.

Am 25. November 2019 wurde von der Kreisjugend ein Kinoevent in Gernsbach organisiert. Mit Popcorn und Softgetränk bewaffnet wurde, in einem vollen Kino voller Kinderfeuerwehren, Feuerwehrmann Sam angeschaut. Ein spaßiger Nachmittag für unsere Jüngsten.

Da die 2019 fällige Wahl des Jugendwartes und dessen Stellvertreter aufgrund der Pandemie nicht durchgeführt werden konnte, führten die bestehenden Kandidaten das Amt interims-mäßig weiter. Die Wahl wurde an diesem Abend nachgeholt und bestätigte Zufriedenheit in der bestehenden Führung. Somit bleibt Fritjof Fähnders aus Greffern für weitere vier Jahre Jugendwart und Kevin Wendle aus Stollhofen sein Stellvertreter.

Freuen durfte sich die Jugend- und Kinderfeuerwehr über einige Spenden in den letzten drei Jahren unter anderem von der Stratsys AG, Syna Gmbh, von Emanuel Christian D. Vatran, der Volksbank Bühl und dem Autoservice Haberle Achern. Ein ganz besonderer Dank geht an die, im örtlichen Chemiepark ansässige, Firma Trinseo AG, welche insgesamt 12000€ spendete. Von den Spenden konnten sämtliche Kinder und Jugendlichen mit neuen T-Shirts ausgestattet werden. Außerdem wurde ein neues, großes Verpflegungs- und Unterkunftszelt angeschafft. Damit sind die Jugendabteilungen bestens vorbereitet für kommende Zeltlager oder sonstige Veranstaltungen.